Forschertage

2015 Magische Zeitreise

Montag

Wir sind derzeit so fleißig am Forschen, es gibt leider nur Fotos von uns!

Dienstag

Unsere Gruppe hat heute eine Exkursion in das Vienna Open Lab im 3. Bezirk gemacht. Dort waren wir „Feuer und Flamme“ und haben nicht nur gelernt, was es zum Brennen braucht, sondern auch, wie man am besten löscht. Außerdem haben wir herausgefunden, dass es das gasförmige Wachs ist, welches bei der Kerze verbrennt. Dann durften wir verschiedene Varianten ausprobieren, um einen Feuerlöscher zu bauen – etwa mit Backpulver, Essig oder Brausetabletten. Später nutzen wir die Hitze, um unsere Experimente ins Freie vor der Volksschule zu verlegen. Dort haben wir tolle sprudelnde Badekugeln gemischt und geformt. Dank Lebensmittelfarbe wurde das Ganze zu einem bunten Vergnügen. Außerdem haben wir aus Gummibärchen einen Klebstoff hergestellt. Dieser wurde dann verwendet, um schön, kreative Bilder mit aufgeklebtem Seidenpapier zu gestalten. 

Mittwoch

Am heutigen Dritten Tag ging unsere Zeitreise weiter: wir haben uns mit der Entdeckung des Sauerstoffes als Basis für jede Verbrennung beschäftigt. Den Sauerstoffverbrauch nutzen wir, um Gummibärchen aus dem brennenden See zu retten. Außerdem konnten wir mit springenden Kerzenflammen zaubern und einen Geldschein brennen (nicht VERbrennen) lassen. Emserpastillen haben wir in wilde Kohle-Schlangen verwandelt und mit Zitronen ein Lämpchen betrieben. Dabei haben wir auch etwas über die Geschichte der Batterie gelernt. Zum Abschluss malten wir schöne Bilder mittels Papierchromatographie. Unser Ehrengast war heute der Teilchenphysiker und Dudelsackspieler Dr. Helmut Eberl, der uns Musik und Experimenten bot.

Freitag

 

> nach oben

nach oben
 
138 . 115